Veröffentlicht am 21.09.2017

Suchmaschinenfreundliche URL's

Suchmaschinenfreundliche URL's denn mit /?p=123 kann niemand etwas anfangen !

Kategorien: Suchmaschinenoptimierung (SEO) Tags: Besser gefunden werden, Bessere Platzierung, Google, SEO, Suchmaschinenoptimierung, Top Platzierung
Die Gestaltung der Adresse von Einzelseiten und Verzeichnissen sollte beim Aufbau einer Website nicht vernachlässigt werden. Suchmaschinenfreundliche URL's vermitteln mehr Informationen für den Besucher und den Webcrawler, als manche denken. Der Mehraufwand, “sprechende” URL's anstelle eines Buchstaben- und Zahlensalates aus Parametern zu verwenden, lohnt sich und führt nachweislich zu einer Verbesserung im Ranking. Suchmaschinenfreundliche URL's sind ein erprobtes Mittel der Onpage Optimierung.

Was sind denn sprechende URL's, wie werden sie richtig eingesetzt und welchen Unterschied gibt es bei statischen und dynamischen Websites?
Erst einmal für den Besucher: Sprechende URL's vermitteln den Inhalt der Einzelwebsite wie eine Überschrift, bevor sich der Besucher überhaupt die Seite anschaut. Sie funktionieren wie ein Aushängeschild für die Seite, sobald sie in den Ergebnissen der Suchmaschinen auftauchen. Suchmaschinenfreundliche URL's sind besser lesbar und wirken einladender als die unverständlichen, scheinbar zufälligen Zeichenreihen.

Manche Anbieter wie WordPress, generieren sprechende URL's aus dem Titel der Einzelseite. Diese sind nicht immer optimal. Es ist oft von Vorteil, sie auf einige wenige Wörter zusammenzufassen und zu verkürzen. Am besten auf die Keywords. Der Besucher sollte den Inhalt der Einzelseite auf einen Blick erfassen können und auch verstehen, wo er sich innerhalb der Struktur der Website befindet. Schlüsselwörter, die in sprechenden URL's enthalten sind, werden in den Ergebnissen zwischen dem Titel und der Beschreibung fett dargestellt. Das erhöht zusätzlich den werbenden Effekt auf den Besucher. Suchmaschinenfreundliche URL's sind vertrauenswürdiger für den Webcrawler. Der Webcrawler ist der Bot der Suchmaschinen, der ständig das Internet durchforstet und seinem Index neue Websiten hinzufügt. Generierte URL's sind ihm oft suspekt. Sprechende URL's hingegen vermitteln auch dem Bot, was der Inhalt der Website ist. Dadurch verbessert sich das Ranking bei den Suchanfragen. Suchmaschinenfreundliche URL's setzen gezielt Schlüsselwörter in die Adresse, um das Ranking zu erhöhen.

Sprechende URL's sollten Bindestriche statt Unterstriche enthalten, da Suchmaschinen Unterstriche als ein Wort interpretieren. Großbuchstaben und Sonderzeichen gilt es zu vermeiden und Leerzeichen erst recht. Sie führen zur Unlesbarkeit der URL. Spam von Keywords gilt es zu vermeiden, so verlockend es auch scheinen mag. Sie können eine abschreckende Wirkung auf den Besucher haben und verleiten die Suchmaschinen dazu, das Ranking der Seite herabzusenken.

Suchmaschinenfreundliche URL's bei einer statischen Website einzufügen, ist nur ein geringer Aufwand. Man kann es auch dem Anbieter überlassen, es ist aber empfehlenswert sie selbst anzupassen. Dynamische Seiten haben es da schon etwas schwieriger. Hier werden die URL's automatisch aus einer Datenbank heraus generiert. Online-Shops und große Seiten mit viel Content nutzen dieses Mittel oft. Um auf sprechende URL's weiterzuleiten, gibt es ein paar Möglichkeiten. So kann eine kanonische Verlinkung (“canonical URL”) gesetzt werden. Plugins und Module ermöglichen eine 301-Weiterleitung von URL's. Dadurch werden sprechende URL's anstelle von Datenbank-URL's angezeigt.

Es empfiehlt sich, die Optimierung der Website auf suchmaschinenfreundliche URL's von Anfang an zu betreiben. Einzelwebseiten, die ihre Adresse ändern, werden möglicherweise von den Suchmaschinen anders gewertet, was sich auf das Ranking auswirkt.

Verwenden Sie Rewrites zum umschreiben Ihrer URL's. Unter sprechenden URL's versteht man, lesbare und verständliche Texte bereits in der URL zu vewenden. www.IHREDOMAIN.de/shop/ stellt klar das hier der Shop Ihrer Webseite zu finden ist.
  • Verwenden Sie in den URL's immer das Keyword.
  • Beschreiben Sie mit kurzen Wörtern was unter der URL gezeigt wird.
  • Verwenden Sie Bindestriche und keine Leerzeichen, Unterstriche oder kryptische Zeichen
  • Verwenden Sie keine zu langen URL's. (theoretisch sind bis zu 2.048 Zeichen möglich)
  • Verwenden Sie keine Variablen / Parameter (z.B. ?q=XXX) in Ihren URL's
Für weitere interessante Informationen besuchen Sie den Leitfaden Suchmaschinenoptimierung (SEO) Leitfaden Suchmaschinenoptimierung

Weitere Beiträge in Wissenswertes

Weitere Beiträge in Wissenswertes zur Suchmaschinenoptimierung, PHP Programmierung & Webdesign.

Alle Kategorien & Tags

Lesen Sie Beiträge in unseren Kategorien oder finden Sie Artikel, die bestimmten Tags zugeordnet sind.